Die Geschichte, wie das Glück in den Glückskeks kam

Die Sage erzählt, dass im 13. Jahrhundert in China ein armer Prinz und die Tochter eines mächtigen Herrschers ineinander sehr verliebt waren. Jener Herrscher wollte jedoch seine schöne Tochter mit einem reichen Prinzen des Nachbarreiches verheiraten, um derart beide Länder vorteilhaft zu vereinen.

Er verbat also der verliebten Tochter das Wiedersehen mit dem armen Prinzen und schickte diesen in eine weit entfernte Stadt seines Reichs. Das traurige Paar entwickelte jedoch bald eine List, indem es sich Nachrichten zuschickte, welche in kleine Kuchen eingebacken waren, sozusagen den historischen Vorläufern der heutigen Glückskekse. Auf diese Weise blieben sie in Kontakt und planten bald schon die gemeinsame Flucht, welche denn auch gelang. Darauf lebte das Paar glücklich und zufrieden zusammen. Eine schöne Geschichte.

Historisch: China und der Glückskeks

Historisch spielten die Glückskekse in der Geschichte Chinas während der Besatzung durch die Mongolen im 13. und 14. Jahrhundert eine bedeutende Rolle. Um im Geheimen einen Volksaufstand gegen die Besatzer vorzubereiten, verständigten sich die Verschwörer mittels in Glückskeksen eingebackenen Botschaften.

Da die Glückskekse den Mongolen nicht schmeckten, weil diese damals aus Lotospaste und Eigelb hergestellt wurden, blieben die darin enthaltenen Informationen tatsächlich geheim. Nach der Befreiung des Landes benutzte man sie weiter, um sich damit frohe Botschaften sowie glückliche Nachrichten zu übermitteln. Übrigens dürfen auch heute in China bei offiziellen Anlässen, Feiern oder Feiertagen jene Glückskekse nicht fehlen. Sie werden zudem als besondere Erinnerung an die damals gewonnene Unabhängigkeit und die damit verbundene historische Geschichte gereicht.

Der Glückskeks heute

Vor nicht allzu langer Zeit wurden die Glückskekse mühsam in Heimarbeit von Hand hergestellt. Zwar hat sich dies heute geändert und werden beispielsweise bei Sweet & Lucky hierzu hochmoderne Anlagen eingesetzt, aber dennoch ist die Produktion immer noch aufwendig und verlangt viel eigenes Know-how. Insgesamt erfreuen sich Glückskekse heute in Deutschland wie auch ganz Europa wachsender Beliebtheit. Hierbei zählen neben dem asiatischen Großhandel auch der herkömmliche Lebensmittel-Einzelhandel zu den Abnehmern. Tendenz steigend.

Beliebter wird zudem der Einsatz von Glückskeksen für Werbebotschaften durch Unternehmen und Werbeagenturen. Dem kommt zugute, dass es dank intelligenter Technik uns heute möglich ist, die eingebackenen Papierzettel mit individuellen Sprüchen oder Werbebotschaften ganz nach Wunsch der Auftraggeber zu bedrucken. Hierbei steigt zugleich die Nachfrage nach individuell gestalteten Außenfolien, wobei meist Firmenlogos oder Werbebotschaften aufgebracht werden.

Phone | +49-7252-5363-18